vollflächiges Hintergrundbild Stadt Hannover
 
info

Gewerbegebiet "Nördlich Altwarmbüchener See", Altwarmbüchen

Grundstück, Isernhagen, Objekt-Id: 151026.115850.GG

Immobilie
Grundstück2.170 - 5.550 m²145,00 €/m²
VermittlungsartKauf
Angebot vonKommune
ProvisionNein
Verfügbar absofort
AusweisungGE GEe MI
mitGE: 21501 m²
GEe: 9087 m²
MI: 6453 m²
Verfügbare Fläche9.752 m²
davon in Gemeindebesitz9.752 m²

Bilder (1)


Standort

30916 Isernhagen
Kreis: Hannover
Lorbeerrosenweg
Gewerbegebiet "Nördlich Altwarmbüchener See"
Ortsteil: Altwarmbüchen

sks-link_ext http://www.isernhagen.de/staticsite/staticsite.php?menuid=900&topmenu=14

Ansprechpartner

Isernhagen
Wißbröcker, Frank
Bothfelder Str. 29
30916 Isernhagen

icon-phone0511-6153-2310
icon-fax0511-6153-4820

Kontaktformular

Kontakt

Immobilienbeschreibung
ObjektbeschreibungGewerbegebiet „Nördlich Altwarmbüchener See“:

Das Gewerbegebiet liegt im Westen der Ortschaft Altwarmbüchen direkt an der K 112 und ist somit unmittelbar über die A2 Berlin / Dortmund, Anschlussstelle 46 Hannover-Lahe, zu erreichen. Über das Autobahnkreuz Hannover-Buchholz, welches nur 1 km entfernt ist, ist eine schnelle Verbindung zur A37 Messeschnellweg / Hannover-Celle und zur A7 Hamburg / Kassel gegeben. In 5 km Entfernung ist die A7 zusätzlich über das Autobahnkreuz Hannover/ Kirchhorst, Anschlussstelle 55 Altwarmbüchen, angebunden. Die Anbindung an das überörtliche Straßennetz ist somit überaus günstig.

Durch die Lage des Gebietes inmitten von zwei Stadtbahnhaltestellen, erreicht man innerhalb von 18 Minuten den Hauptbahnhof Hannover, welcher der größte ICE-Knotenpunkt Deutschlands ist.
Diesen Vorteil machen sich bereits „Toyota Material Handling“ sowie „AGCO-Finance“ zu nutzen, indem sie jeweils ihre Deutschlandzentrale im Plangebiet errichtet haben bzw. errichten werden.

Als kommunales Bauland werden von der Gemeinde 10 unterschiedlich große bzw. geschnittene Gewerbegrundstücke angeboten. Die endgültige Parzellierung erfolgt entsprechend der Nachfrage. Die Erschließung des Gebietes (Baustraßen, Kanäle, etc.) ist abgeschlossen.
Es ist nicht beabsichtigt, die Grundstücke Nr. 101, 109 und 110 zu teilen.

Erste Grundstücksverkäufe sind bereits erfolgt.

Ziel ist es, hier ein „hochwertiges Gewerbegebiet“ zu schaffen. Deshalb sind von der Gemeinde Ansiedlungen attraktiver und innovativer Betriebe mit Büroarbeitsplätzen besonders erwünscht. Im Rahmen des Grundstückskaufvertrages wird ein städtebauliches Konzept vereinbart, um ein städtebaulich hochwertiges Gewerbegebiet zu realisieren.

Ausstattung / Merkmale
FlächennutzungsplanJaAufstellung bis
BebauungsplanJaGrundflächenzahl0,8


Verkehrsanbindung/Infrastruktur
Autobahnanschluß in0,7 kmOrtsdurchfahrt erforderlichJa
Flughafen international in14,0 kmS-Bahn/U-Bahn/Straßenbahn in0,2 km
GasanschlußNein

Angehängte Dateien
externTeilungsplan 09-2016.pdf